ARD verbietet Werbung von Sportjournalisten während Übertragungen

Dienstag, 23. Mai 2006

Sportreporter und -moderatoren der ARD dürfen nicht in einem Werbespot während selbst moderierten Sendungen auftauchen. Das beschloss der Sender, um den Eindruck zu vermeiden, dass "Programm und Werbung vermischt werden". ARD-Sportkoordinator Hagen Bossdorf begründet den Entschluss: "Wenn die Journalisten, die durch das WM-Programm führen, in unmittelbarem Umfeld von Werbespots auftauchen, könnte der Eindruck entstehen, dass sie sich selbst finanzieren würden. Dies wollen wir verhindern." Entsprechende Auftritte von Reinhold Beckmann und Waldemar Hartmann hatten die Diskussion ausgelöst. Künftig sollen Werbeschaltungen gemeinsam von ARD-Werbung und der Sportkoordination abgesprochen werden. Jedoch nicht alle Präsentatoren fallen unter diese Regelung: Bei Ex-Nationalspieler Günter Netzer "liegt der Fall etwas anders", so Bossdorf. Er sei schließlich kein "redaktioneller Mitarbeiter der ARD".

Gemeinsam mit dem ZDF hat die ARD kürzlich auch beschlossen, ihre Moderatoren und Experten nicht mehr in mit Sponsor-Labels ausgestatteter Kleidung on Air gehen zu lassen. gen

Meist gelesen
stats