ARD und ZDF zeigen alle Spiele der Fußball-EM 2016

Mittwoch, 22. Februar 2012
Auch 2016 rollt der Ball bei ARD und ZDF
Auch 2016 rollt der Ball bei ARD und ZDF

ARD und ZDF haben sich die Rechte für alle Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich gesichert. Die Öffentlich-Rechtlichen werden "alle wichtigen Spiele" der EM in Frankreich, die im Juni und Juli 2016 stattfindet, live übertragen. Der Vertrag, den die Sportrechteagentur Sporta von ARD und ZDF mit dem europäischen Fußball-Verband UEFA ausgehandelt hat, umfasst außerdem die Rechte für eine zeitversetzte Berichterstattung und die Hörfunkrechte. An der EM 2016 werden 24 statt bislang 16 Mannschaften teilnehmen. Die Gesamtzahl der Spiele steigt durch die Erweiterung des Turniers und der Einführung eines Achtelfinales auf 51 Begegnungen - bisher sind es 31. Dadurch steigt auch die Zahl der Spiele, die eine Mannschaft maximal bestreiten kann, von sechs auf sieben.

"Exzellente EM-Berichterstattung für begeisterte Fußballfans, dafür steht die ARD auch 2016", freut sich der für die Verhandlungen federführende ARD-Sportrechteintendant Ulrich Wilhelm. "Der Zuschlag ist eine Bestätigung unserer Sportkompetenz. Die ARD kommt ihrem öffentlich-rechtlichen Auftrag nach und sorgt wie schon bei der Euro 2008 in Österreich und in der Schweiz für ein Fußballfest mit enormer Integrationskraft." Auch ZDF-Intendant Markus Schächter und die ARD-Vorsitzende Monika Piel zeigten sich erfreut über das Verhandlungsergebnis.

Über den Preis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Medienberichten zufolge überweisen ARD und ZDF der UEFA rund 180 Millionen Euro für die Rechte an der EM 2016. dh
Meist gelesen
stats