ARD und ZDF werben für Gebühren

Mittwoch, 16. Juni 2010

ARD und ZDF nutzen die Fußball-Weltmeisterschaft, um das Thema GEZ-Gebühren einmal positiv zu besetzen. In einer integrierten Kampagne sprechen die beiden öffentlich-rechtlichen Sender die Gebührenzahler direkt an.

Ogilvy & Mather in Frankfurt hat unter anderem Anzeigenmotive entwickelt, von denen eines mit dem Satz überschrieben ist: "Sie lassen auch 2010 ganz Deutschland mitfiebern. Weil Sie Gebühren zahlen." Der eigenwillig gedrehte TV-Spot zeigt dagegen zahlreiche Menschen mit immer neuen T-Shirts, auf denen zum Beispiel ein Grill oder einem Tor abgebildet ist. Unter ARDZDFundSie.de, können die Nutzer ihr eigenes Bild hochladen. Auch Radio kommt zum Einsatz. Die Mediaplanung stammt von OMD Düsseldorf.

ARD und ZDF übertragen 54 der 65 WM-Spiele. Die übrigen neun Partien überträgt der private, werbefinanzierte Sender RTL. Der Pay-TV-Kanal Sky Deutschland zeigt alle Spiele. pap
Meist gelesen
stats