ARD und ZDF starten Kampagne zu den Olympischen Spielen

Donnerstag, 12. Juli 2012
Printmotiv der Gemeinschaftskampagne von ARD und ZDF
Printmotiv der Gemeinschaftskampagne von ARD und ZDF
Themenseiten zu diesem Artikel:

ZDF ARD Kampagne London Highlight Aufmerksamkeit Sportprogramm



Um die Aufmerksamkeit nach der Fußball-EM auf die Übertragung des nächsten sportlichen Highlights zu lenken, starten ARD und ZDF am 15. Juli eine gemeinsame Kampagne für ihr Sportprogramm zu den Olympischen und Paralympischen Spiele 2012 in London. In dem TV-Spot und den Anzeigenmotiven trainieren je ein Athlet mit Behinderung mit einem Sportler ohne körperliche Einschränkungen gemeinsam. Ob Läufer, Schwimmer oder Bogenschützen - unter dem Motto "Zwei Sportler. Ein Ziel", zeigen ARD und ZDF in ihrem gemeinsamen TV-Spot Spitzensportler, die Hand in Hand für ihren großen Traum, Olympisches oder Paralympisches Gold, kämpfen. „Die Kampagne stellt die Gemeinsamkeiten der olympischen und paralympischen Athleten in den Mittelpunkt. Beide geben alles für ihre sportlichen Ziele. Der Sport und die olympische Idee verbindet sie. Mit der Kampagne wollen wir bei unseren Zuschauern Interesse für beide Spiele wecken“, sagt ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Zum Auftakt der Kampagne wird der Spot in einer 60-sekündigen Version am Sonntag um 20.15 Uhr zeitgleich auf ARD, ZDF, Arte, Phoenix sowie auf den Digitalsendern der Öffentlich-Rechlichen ausgestahlt. Damit erreicht sie bereits zum Start über 10 Millionen Zuschauer.

Das Besondere an der Kampagne ist die Hervorhebung der Paralympischen Spiele als eigenständiges Spitzensportereignis. "Unsere paralympischen Athleten sind Weltklasse. Bei ARD und ZDF bekommen sie nun die gleiche Bühne wie unsere Olympioniken - im Programm wie in der Werbung", lobt Julius Beuer, Präsident des Deutschen Behindertensportverbands das Engagement der öffentlich-rechtlichen Anstalten.

Umgesetzt und entwickelt wurde die Kampagne von Serviceplan Berlin. Dort zeichnete das Team um die Geschäftsführer Benedikt Göttert und Jörg Ihlau für die On- und Off-Air-Kampagnen verantwortlich. Produziert wurde der TV-Spot von Soup Film Berlin. Für die Printmotive setzte Klaus Merz die Athleten fotografisch in Szene. hor

Meist gelesen
stats