ARD einigt sich mit Kirch Media über Bundesliga

Freitag, 10. August 2001

Bei einem vom DFB initiierten Spitzengespräch haben sich die ARD und Rechteinhaber Kirch-Gruppe über die künftige Bundesliga-Berichterstattung in der "Tagesschau" geeinigt. Die Regeln lauten: Die ARD darf sich zwar ein Spitzenspiel frei aussuchen - muss allerdings schon am Montag die Partie benennen. Falls sich am Spieltag ein anderes Spiel als spannender herausstellt, kann die ARD maximal 12 Mal in der Saison ihre a-priori-gefällte Entscheidung nach Spielschluss korrigieren. Zusätzlich darf die ARD ein weiteres Spiel in der "Tagesschau" zeigen. Dabei dürfen die Verantwortlichen bei der ARD 6 Mal pro Saison - und zwar dreimal in der Hinrunde und dreimal in der Rückrunde - die Auswahl korrigieren. Insgesamt ist die Bundesliga-Berichterstattung in der "Tagesschau" auf 90 Sekunden begrenzt.
Meist gelesen
stats