ARD-Werbung steigert Umsatz um 6 Prozent

Donnerstag, 20. Mai 1999

Die Frankfurter ARD-Werbung erzielte im vergangenen Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung von 6 Prozent auf gut 750 Millionen Mark. Am deutlichsten fiel das Umsatzplus für die Werbefernsehumsätze aus: Der Nettoumsatz vor Skonti erhöhte sich um stolze 14 Prozent auf 352 Millionen Mark. Damit steigerte die Gesellschaft ihre Werbefernseheinnahmen innerhalb der letzten fünf Jahre um insgesamt fast 100 Millionen Mark. Sie führt dieses Wachstum insbesondere auf die hohe Akzeptanz des ARD-Vorabendprogramms zurück, wo die ARD-Werbung nach eigenen Angaben bei der für die Werbungtreibenden relevanten Zielgruppe der 14- bis 49jähringen auf Platz 2 hinter RTL rangiert. Darüber hinaus haben die Sendungen zur Fußball-WM, die vor 20 Uhr liefen, zum guten Vorjahresergebnis beigetragen. Im Hörfunk stagnierte das Nettoergebnis vor Skonti auf dem hohen Niveau des Jahres 1997, das bei 415 Millionen Mark lag.
Meist gelesen
stats