ARD-Werbung Sales & Services vermarktet Livesport-Events im Ersten

Freitag, 12. Dezember 2003

Ab 1. Januar 2004 übernimmt ARD-Werbung Sales & Services (AS&S) die Vermarktung aller Livesport-Events im Ersten. Damit erweitert AS&S ihr TV-Angebot um Formate, die den Werbekunden integrierte Kommunikationsmöglichkeiten bieten. Dabei reicht die Palette von klassischer TV- und Radiowerbung über Presenting bis hin zu Kooperationen oder Vor-Ort-Promotions. Im Fokus des kommenden Jahres stehen dabei die Sport-Großveranstaltungen Fußball-EM und Olympische Sommerspiele. Auch eine Vielzahl weiterer ARD-Sportübertragungen wie Wintersport, Boxen, Tour de France oder Leichathletik werden komplett von AS&S vermarktet.

„Mit der Integration der Livesport-Events schreiben wir die Erfolgsgeschichte der Sportschau fort und stellen so die Weichen für eine Forcierung unserer Vermarktungsaktivitäten“, sagt Achim Rohnke, Geschäftsführer AS&S. „Kunden und Agenturen erhalten in Zukunft alle Kommunikationsplätze im Ersten aus einer Hand. Dadurch können wir noch individueller auf die Marktbedürfnisse eingehen und direkter agieren und sind somit gerüstet für die Herausforderungen des nächsten Jahres.“

Im Zuge dieser Integration strukturiert AS&S das TV-Marketing um. Vom Standort München aus übernimmt ab 1. Januar 2004 Michael Lina die Bereichsleitung. Zusätzlich verstärken Thomas Lemenkühler, Christoph Neininger, Katrin Heinen und Andrea Eberhardt das Projektmanagement-Team für die Livesport-Vermarktung. Alle Fünf kommen von Sport A, das sich in Zukunft nur noch auf den Sportrechteerwerb für ARD und ZDF konzentriert. In Frankfurt komplettieren Markus Erdmann und Anke Rademacher das TV-Marketing. Der bisherige Leiter, Joachim Becker, übernimmt als Leiter die Stabsstelle Key-Account & Revenue Management. nr
Meist gelesen
stats