ARD-Jubiläum: Frank Plasberg gibt den Götz George

Mittwoch, 14. April 2010
-
-

Zum 60. Jubiläum der ARD präsentiert sich die Anstalt in Axel Springers "Hörzu", Ausgabe 15/2010 in einem passenderweise 60-seitigen Special. Dazu schlüpfen profilierte aktuelle Gesichter des Gemeinschaftssenders Das Erste in die Rollen ehemaliger ARD-Helden. Auf einer zehnseitigen Strecke hat Fotograf Markus Tedeskino unter anderem Moderator Frank Plasberg als Götz George in Szene gesetzt, "Tagesschau"-Sprecher wie Jan Hofer, Jens Riewa und die Grande Dame Dagmar Berghoff als den Clan von "Dallas" und Fernsehkoch Tim Mälzer als Robert Lembke. Gratulationen, Porträts, Drehberichte, ein Rückblick auf 60 Jahre Fernsehgeschichte, Interviews, zum Beispiel mit Hans-Joachim Fuchsberger, füllen die 60 Seiten, passend zur aktuellen Jubiläumswoche. Mit einer Sonderprogrammierung im Ersten feiert die ARD im TV ihren Geburtstag.

Dabei gilt als Geburtstunde der ARD eigentlich der 9. Juni 1950.  Adolf Grimme, der damalige Generaldirektor des Nordwestdeutschen Rundfunks, hatte die Bildung einer Dachgemeinschaft vorgeschlagen, die sich dann am 5. August 1950 konstituierte. Der eigentliche Name lautet "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland".

Grund dafür, die Feierlichkeiten vorzuverlegen ist die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika im Juni, deren Spiele das Erste gemeinsam mit ZDF und RTL überträgt. Um die Programmplanung nicht durcheinander zu bringen, halte man es wie die Queen, heißt es seitens der ARD: Elisabeth II. hat am 21. April Geburtstag, feiert aber wegen des besseren Wetters stets im Juni. pap
Meist gelesen
stats