ARD-Intendanten beschließen Internetoffensive

Mittwoch, 04. April 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

ARD Einstiegsportal Internetoffensive Leipzig NDR Fritz Raff


Die Weiterentwicklung von ARD.de als Einstiegsportal der Online-Angebote des "Ersten" ist beschlossene Sache. Dies gaben die Intendanten der ARD nach ihrer Sitzung in Leipzig am Mittwoch bekannt.

Das Angebot des Portals soll in Zukunft deutlich ausgeweitet werden. Neu sind ausgewählte Informationen aus dem umfangreichen Radioangebot des Senderverbundes. Dargestellt werden sollen insbesondere Themen aus den Bereichen Audio-Art wie Hörspiele, Features und Dokumentationen. Darüber hinaus soll es einen Veranstaltungskalender und einen Programmführer für die Kultur-Programme geben.

Zudem soll nach dem Willen der Intendanten das Angebot Tagesschau.de unter der Leitung des zukünftigen Chefredakteurs Jörg Sadrozinski (NDR) zum großen Nachrichtenportal umpositioniert werden. Nach Angaben von Fritz Raff, Intendant des Saarländischen Rundfunks, wird Tagesschau.de künftig auch auf die Informationsquellen von Hörfunk und Fernsehen der ARD zurückgreifen können.

Neben ARD.de soll als weiteres Portal das programmorientierte Angebot von Das Erste.de weiterentwickelt werden. Die Entscheidung über weitere Portale soll kurzfristig fallen.
Meist gelesen
stats