AOL will drittgrößtes Internetangebot werden

Donnerstag, 21. September 2006

AOL will nach dem Verkauf des Zugangsgeschäfts seine Reichweite deutlich ausbauen. Dabei setzt das Unternehmen vor allem auf von Nutzern generierte Inhalte. "Wir haben die Absicht, im kommenden Jahr die drittgrößte Reichweite im deutschen Internetmarkt zu erreichen", sagte AOL-Deutschlandchef Charles Fränkl gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ). Derzeit liegt AOL nach den Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (Agof) mit 6,74 Millionen Nutzern auf Rang 8. Erreicht werden soll der Reichweitenzuwachs durch die Vermarktung zusätzlicher Internetangebote.

Zudem wird das Angebot des AOL-Portals ausgebaut. Unter anderem werden Videos von Time Warner gratis angeboten und eine Multimediasuche integriert. Starkes Gewicht sollen von Nutzern generierte Inhalte bekommen: "AOL wird zu einer Plattform, auf der vor allem Web-2.0-Elemente im Vordergrund stehen werden", sagte Fränkl der FAZ. dhe

Meist gelesen
stats