AOL will 2500 Mitarbeiter entlassen

Donnerstag, 19. November 2009
AOL droht seinen Beschäftigten mit Kündigung
AOL droht seinen Beschäftigten mit Kündigung
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOL WSJ Time Warner Inc. Tricia Primrose


AOL will nahezu ein Drittel der 6900 Stellen im Unternehmen streichen. Wie das "Wall Street Journal" berichtet, sollen durch diese Maßnahme Kosten von 300 Millionen US-Dollar jährlich eingespart werden. AOL-Sprecherin Tricia Primrose sagte der Zeitung, dass es zu Kündigungen kommen werde, falls im derzeit laufenden Abfindungsprogramm nicht ausreichend viele Mitarbeiter freiwillig das Unternehmen verlassen würden. Grund für die Massenentlassung ist die geplante Umstrukturierung im Konzern: Time Warner trennt sich von seiner Tochterfirma AOL und will diese am 10. Dezember als eigenständiges Unternehmen an die Börse bringen. Im Jahr 2000 kam es zu der Fusion der beiden Unternehmen. Allerdings verlor AOL in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung als Portalanbieter und wird deshalb nun von Time Warner wieder abgestoßen. hor
Meist gelesen
stats