AOL will 2004 in Europa schwarze Zahlen schreiben

Mittwoch, 01. Oktober 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOL USA Europa Don Logan WSJ Deutschland Sparkurs


AOL rechnet in den USA im kommenden Jahr mit einem zweistelligen Wachstum beim operativen Gewinn. Wie Don Logan, Chef der Media- und Communications Group bei AOL, gegenüber dem "Wall Street Journal" ankündigt, erwartet das Unternehmen vor allem ein Plus bei den Werbeeinnahmen. Diese waren in den vergangenen zwei Jahren rückläufig. Auch in Europa soll AOL nach einem Verlust in Höhe von 600 Millionen Euro im vergangenen Jahr 2004 die Gewinnzone erreichen. Dazu dürfte vor allem AOL Deutschland beitragen. Das Unternehmen fährt seit knapp einem Jahr einen radikalen Sparkurs. mas
Meist gelesen
stats