AOL und T-Online legen Streit bei

Dienstag, 28. März 2000

Der Streit zwischen der Deutschen Telekom und AOL Deutschland im Zusammenhang mit der Kundenbefragungsaktion im Zuge des Börsengangs der Telekom-Tochter ist beendet. In einer außergerichtlichen Einigung vor dem Düsseldorfer Landgericht verpflichtet sich T-Online, neue T-Online-Kunden und Teilnehmer der Kundenbefragung bei der Aktienzuteilung nicht zu bevorzugen, wie es das Unternehmen in Anzeigen, Funkspots und Direktmarketingaktionen versprochen hatte. Kunden, die vor dem 23. März einen T-Online-Vertrag abgeschlossen haben, dürfen jedoch in den Genuss dieser Bonusregelung kommen. Dem Kompromiss war zuvor eine Einstweilige Verfügung von AOL vorausgegangen. Sie untersagte T-Online weiterhin, für seine Kundenbefragung im Internet zu werben.
Meist gelesen
stats