AOL startet Mega-Kampagne in den USA

Mittwoch, 06. Oktober 2004

Der US-amerikanische Internet-Service-Provider AOL gibt in dieser Woche den Startschuss für eine Werbeoffensive. Ziel der von BBDO Worldwide in New York kreierten Auftritts ist es, die Umsätze mit Nebengeschäften wie etwa Antivirus-Paketen, digitalen Fotoprogrammen und VoIP-Dienstleistungen zu steigern. Zudem kommuniziert die Tochter von Time Warner verschiedene Commitments, um sich als Anwalt des Internet zu präsentieren, und ein Acht-Punkte-Programm, das die künftige Ausrichtung von AOL verdeutlichen soll.

In den Printanzeigen und TV-Spots wird auch erstmals das neue AOL-Logo zu sehen sein. Für die Kampagne will das Unternehmen rund 30 Millionen Dollar in die Hand nehmen. AOL hat im zweiten Quartal seine Werbeumsätze um 23 Prozent auf 221 Millionen Dollar gesteigert. Die Zahl der Abonnenten sank jedoch um 668.000 auf 23,4 Millionen. Gleichzeitig verdoppelten sich die Breitband-User auf vier Millionen. Elke Jacob
Meist gelesen
stats