AOL orientiert sich an TV-Werbemodellen

Freitag, 11. Oktober 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOL Onlinedienst Werbezeitenverkauf


Der Onlinedienst AOL will künftig beim Werbezeitenverkauf verstärkt die Strategien des Fernsehens berücksichtigen. Nach Angaben des Branchenportals Cnet sind mit der geplanten Einführung von AOL 8.0 nicht nur tageszeit-orientierte Inhalte und Shows vorgesehen, sondern auch der Verkauf von Werbung auf der Basis von so genannten "Peaktimes". Demnach sind drei Werbezeiten geplant: von fünf Uhr morgens bis Mittag, von Mittag bis 19 Uhr und von 19 Uhr bis fünf Uhr morgens.

Ziel von AOL ist es, einen Umschwung bei den Werbeeinnahmen zu erreichen. So will man mit dem neuen Modell der Werbewirtschaft eine effektivere Zielgruppenansprache ermöglichen. Das Mitgliederwachstum bei AOL ist mit 492.000 Neukunden im 2. Quartal 2002 im Vergleich zu 2001 mit 1,3 Millionen neuen Abonnenten stark zurückgegangen. Zugleich sind die Einnahmen aus der Werbung um 42 Prozent auf 347 Millionen Euro gesunken.
Meist gelesen
stats