AOL launcht virtuelle Einkaufszentren

Mittwoch, 08. November 2000

AOL Deutschland präsentiert zwei neue virtuelle Einkaufszentren: An den bislang nur in den USA angebotenen Einkaufsportalen Shop@AOL und Shop@CompuServe sind über 50 Partnerunternehmen beteiligt. Die Portale befinden sich auf den Plattformen AOL.de, Compuserve.de und im proprietären Dienst von AOL. Im Gegensatz zum realen Vorbild können Online-Kunden die 11 Kategorien der elektronischen Einkaufsmeile 365 Tage rund um die Uhr besuchen, Produkte aussuchen und bestellen. Die aktuelle Emnid-Studie "Virtuell versus reell - Weihnachtsshopping im Netz" belegt, dass bereits 9,4 Millionen Deutsche Produkte im Internet bestellen und fast 2,5 Millionen planen innerhalb der nächsten 12 Monate online einzukaufen. Insgesamt 24 Millionen Verbraucher sollen Online-Käufen aufgeschlossen gegenüberstehen. Am wichtigsten ist den Deutschen jedoch die vertrauliche Behandlung der persönlichen Daten beim virtuellen Einkaufsbummel. Hier verspricht AOL "die Erfüllung aller gängigen Sicherheits- und Qualitätsstandards". Allerdings wird gemäß den Angaben nur die verbreitete Verschlüsselungstechnologie Secure Socket Layer (SSL) angewendet. Neue Geschäftserfolge mit AOL wittert wohl auch der japanische Elektronikkonzern NEC, der zur Zeit Gespräche über eine mögliche Kooperation mit AOL Europe führt.
Meist gelesen
stats