AOL kooperiert mit Quinner

Donnerstag, 29. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOL Deutschland Amazon Lastminute Allianz Klaus Täubrich


AOL Deutschland baut seine Kooperationen mit Onlinehändlern weiter aus. Nachdem das Unternehmen in den vergangenen Monaten bereits Allianzen unter anderem mit Anbietern wie Amazon.de, Lastminute.com, E-Sixt und S-Broker geschlossen hat, wurde nun auch eine entsprechende Vereinbarung mit dem Online-Versicherungsmakler Quinner.de getroffen. AOL-Mitglieder sollen ab Dezember das Maklerangebot der Prudential-Tochter im AOL-Finanzen-Channel nutzen können. Zudem wird Quinner einen "Versicherungs-Check" über alle Online-Plattformen anbieten.

Mit der Kooperationsstrategie versucht AOL vor allem Neukunden zu gewinnen und die eigene Angebotspalette auszubauen. Zudem zieht AOL auch finanzielle Vorteile aus den Kooperationen. So zahlen Unternehmen bei so genannten Interactive-Marketing-Partnerschaften Beträge, die nach Angaben von Interactive-Services-Chef Klaus Täubrich "pro Vereinbarung im sechs bis achtstelligen Eurobereich" liegen. Zusätzlich müssen Partnerunternehmen für die Werbefläche, die ihnen AOL auf seinen Plattformen zur Verfügung stellt, die üblichen TKP-Preise zahlen.
Meist gelesen
stats