AOL kommuniziert Breitband-Offensive im TV

Mittwoch, 01. September 2004

Der Hamburger Onlinedienst AOL Deutschland setzt seine Breitband-Offensive fort. Um Anreize zum Wechsel zu schaffen, lockt das Unternehmen mit massiven Preissenkungen. So erstattet AOL ab September DSL-Neukunden die Einrichtungsgebühr in Höhe von 99,95 Euro. Darüber hinaus erhalten DSL-Neukunden bei den Tarifen AOL Time 40 und Time 100, AOL DSL 5.000 und 10.000 oder einer AOL Flatrate automatisch 150 Freistunden im ersten Monat. Zudem entfallen die Kosten für das DSL Modem, das üblicherweise mit 119 Euro zu Buche schlägt. Auch die DSL-Tarife von AOL werden günstiger. Der Tarif für 9,90 Euro bietet statt 3.000 MB künftig 5.000 MB Freivolumen pro Monat. Wer bislang 14,90 Euro zahlte, hat statt 7.000 MB nun 10.000 MB zur Verfügung.

Die so genannten "Warum Warten Wochen" bewirbt AOL mit TV-Spots auf reichweitenstarken Sendern wie RTL, Sat.1 und PRO 7. Hinzu kommen ein- und doppelseitige Anzeigen sowie Beilagen in der Computerfachpresse und in Lifestyle-Titeln. Das Mediavolumen liegt im unteren zweistelligen Millionen-Bereich. Kreiert wurde die Kampagne von Scholz & Friends in hamburg. Für Planung und Einkauf ist Mediaedge CIA in Düsseldorf verantwortlich. mas
Meist gelesen
stats