AOL baut Arbeitsplätze ab

Donnerstag, 27. September 2007
-
-

Der Internet-Konzern AOL plant offenbar massive Stellenkürzungen. Medienberichten zufolge will die Time-Warner-Tochter weltweit 3000 Arbeitsplätze abbauen. Betroffen sei die Deutschland-Zentrale in Hamburg sowie Standorte in Frankreich, England und den USA. Der Grund für diese Maßnahmen sollen die ehrgeizigen Renditevorgaben sein. Wie in der FAZ-Community zu lesen ist, soll die Rendite von AOL Deutschland im nächsten Jahr 10 Prozent betragen, 2009 sogar 30 Prozent. Das Unternehmen hat dazu bislang keine Stellung genommen. Erst im August hatte AOL mit Stellenabbau für Schlagzeilen gesorgt. bn

Meist gelesen
stats