AOL Time Warner will AOL aus dem Namen streichen

Dienstag, 12. August 2003

Zweieinhalb Jahre nach der Fusion von America Online und Time Warner will der US-Medienkonzern AOL Time Warner möglicherweise das "AOL" aus seinem Namen streichen. Konzernchef Dick Parsons ziehe den Namenswechsel nach einem entsprechenden Vorschlag aus der AOL-Führung in Betracht, sagte eine Konzernsprecherin. Die Entscheidung werde zu gegebener Zeit im Vorstand fallen.

Wie aus dem Konzern verlautete, hatte sich AOL-Chef Jonathan Miller für die Namenskürzung ausgesprochen, um Verwechslungen des Internetanbieters mit dem Medienkonzern zu vermeiden. Im Januar 2001 hatte der weltgrößte Internetanbieter America Online mit einer spektakulären Fusion die Kontrolle über den Medienriesen Time Warner übernommen. Mit dem Einbruch der Internetbranche verlor AOL jedoch deutlich an Wert und Einfluss im neuen Konzern. AOL-Gründer Steve Case erklärte Anfang des Jahres seinen Rücktritt als Verwaltungsratsvorsitzender. nr
Meist gelesen
stats