AOL Time Warner schließt Studioshops

Montag, 09. Juli 2001

AOL Time Warner gibt die Kette seiner Warner Bros. Studioshops auf. Damit werden rund 85 Verkaufsstellen geschlossen und 3.800 Mitarbeiter entlassen. Nach der Fusion von America Online und Time Warner im Januar dieses Jahres ist dies bereits die zweite Entlassungswelle, die das Unternehmen bekannt gibt.

Zuvor waren bereits 2.400 Mitarbeiter gekündigt worden. Die Schließungen sollen bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Die Vermarktung von Figuren wie Bugs Bunny, Donald Duck oder Superman soll dann über die Vergabe von Lizenzen an Hersteller abgewickelt werden, die ihrerseits den Einzelhandel beliefern. Etwa 30 Geschäfte bleiben mit gesonderten Franchiseverträgen bestehen.
Meist gelesen
stats