AOL Deutschland startet Musik-Channel

Donnerstag, 03. April 2003
-
-

AOL Deutschland will mit einem neuen Musik-Channel das Kundenwachstum ankurbeln. Ab sofort bietet der Onlinedienst seinen Mitgliedern Live-Konzerte, Musik-Downloads und Informationen über Songs, Künstler, Charts, Touren und CD-Neuveröffentlichungen an. Dabei kooperiert AOL unter anderem mit dem Web-Anbieter Musicline.de, der insgesamt 1,8 Millionen Soundproben von mehr als 100.000 Künstlern anbietet.

Zudem bietet AOL seinen Nutzern unter den Formaten "First Listen" und "First View" exklusive Previews an. Für die Songs und Videos, auf die AOL-Mitglieder bereits vor der Veröffentlichung in Radio und TV zugreifen können, sollen keine Zusatzgebühren anfallen. Ebenfalls ohne Zusatzkosten sollen sich AOL-Mitglieder in die Live-Konzerte unter der Rubrik "Sessions@aol" einklinken können, die in Zukunft von verschiedenen Künstlern live im hauseigenen AOL-Studio am Hamburger Millerntorplatz eingespielt werden sollen.

Zudem macht AOL erste Gehversuche in Sachen Musikdownload. Zum Start des Musikchannels können sich User zunächst rund 100 Titel auf den PC oder auf mobile Endgeräte downloaden und anschließend auf CD brennen. Für diesen Premium Service berechnet AOL zwischen 0,99 und 2,49 Euro.

Laut Unternehmensangaben ist eine Erweiterung des Angebots um das Repertoire aller großen Plattenfirmen geplant. Ob AOL mit den Plattenlabels einzeln oder direkt mit einer der großen Online-Lizenzplattformen Musicnet oder Pressplay verhandelt ist noch unklar. Nach Angaben von Stan Laurent, Geschäftsführer von AOL Deutschland, ist der Launch des Musik-Channels das erste Ergebnis der kürzlich angekündigten Breitbandoffensive. Das Entertainment-Angebot soll schrittweise ausgebaut werden. mas
Meist gelesen
stats