AOL Deutschland bewirbt DSL-Preisoffensive

Montag, 01. März 2004

Nach T-Online startet nun auch AOL eine Werbekampagne für seine neuen DSL-Tarife. In den von Scholz & Friends konzipierten TV-Spots, die am 10. März auf allen reichweitenstarken Sendern starten (Planung und Einkauf: Mediaedge CIA, Düsseldorf), kommt einmal mehr Comedy-Star Kaya Yanar zum Einsatz, der die Vorteile des breitbandigen Surfens veranschaulicht. Zudem kommen Printanzeigen zum Einsatz, die bereits in dieser Woche geschaltet werden. Neben den Tarifen wird auch das neue Musik-Download-Angebot beworben.

Mit ihren neuen DSL-Tarifen sprechen die Hamburger vor allem Schnäppchenjäger an. Mitglieder des Onlinedienstes können ab März schon zum Preis von 4,90 Euro im Monat breitbandig surfen und dafür 1.000 Megabite Freivolumen nutzen. Neben weiteren Volumentarifen von 3.000 Megabite für 9,90 Euro und 7.000 Megabite für 14,90 Euro im Monat stehen verschiedene Preisofferten mit Zeitbegrenzung zur Verfügung: AOL-Mitglieder haben die Möglichkeit, zwischen zehn, 40 oder 100 Freistunden monatlich zu wählen.

Auch das Flatrate-Angebot hat AOL ausgebaut. Nutzer können sich zwischen drei Flatrates entscheiden: der Fair Flat ohne Zeitbegrenzung für 24,90 Euro bei bis zu 15.000 Megabite Datenvolumen monatlich oder der AOL DSL Flat für 29,90 Euro im Monat ohne jegliche Zeit- und Volumeneinschränkung. Mit AOL DSL Power Flat surfen Vielnutzer unbegrenzt mit bis zu 3.072 Kilobite pro Sekunde für 49,90 Euro im Monat. mas
Meist gelesen
stats