AOL Deutschland bastelt an Paid Content

Dienstag, 22. April 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

AOL Deutschland Stan Laurent Onlinedienst Finanznot


Dass Not erfinderisch macht, beweist dieser Tage AOL Deutschland. Nachdem bei dem Onlinedienst kostenpflichtige Inhalte lange tabu waren, will der neue Unternehmenschef Stan Laurent angesichts der Finanznot künftig User auch für Content zur Kasse bitten.

Wie Laurent der "Welt" sagte, sollen vor allem technische Angebote wie etwa der SMS-Dienst bepreist werden. Im Zentrum der neuen Unternehmensstrategie stehen laut Laurent die Verbesserung der technischen Qualität, der Ausbau des Content-Angebots sowie das Thema Breitband. In den vergangenen Monaten wurden bei AOL Deutschland aus Kostengründen 150 Stellen abgebaut. Weitere Entlassungen sind laut Laurent nicht geplant. mas
Meist gelesen
stats