AIM Anzeigentracker: Yogurette überzeugt auf ganzer Linie

Donnerstag, 15. November 2012
Dies Yogurette-Motiv spricht die Betrachter besonders gut an (Bild: Xad.de)
Dies Yogurette-Motiv spricht die Betrachter besonders gut an (Bild: Xad.de)

Im Oktober-Ranking "10x10 des Anzeigentrackings" der Werbewirkungsinitaitive Ad Impact Monitor (AIM) liegt das Yogurette-Motiv "So schmeckt himmlisch" sechsmal auf Platz eins. Das Ranking untersucht die Wirkung verschiedener Werbeanzeigen anhand von Kategorien wie Wiedererkennbarkeit, Glaubwürdigkeit und Unverwechselbarkeit. Neben Yogurette konnten auch 1&1, die Deutsche Bahn und Wrigley's überzeugen. Seine sechs Spitzenpositionen holte sich das Yogurette-Motiv in den Kategorien Appeal insgesamt, Appeal für alle drei beachteten Altersgruppen (14-29 Jahre, 30-49, 50+) sowie Actions taken/planned und Unverwechselbarkeit. Bei der Markenerkennung muss sich die Anzeige mit dem zweiten Platz hinter einer Bahn-Kampagne begnügen. Bei der Recognition landet 1&1 ganz vorne, während ein Motiv von Jack Wolfskin die höchsten Werte bei der Glaubwürdigkeit erzielt.

Zudem fördert die Untersuchung generationsspezifische Unterschiede zutage: Während die jüngeren Teilnehmer Motive von 1&1 und DKNY vorziehen, kommen bei der Generation 50plus Motive von Costa Kreuzfahrten sowie von Tena Men und der ING Diba gut an. Die Motive von Yogurette, Jack Wolfskin, der Deutschen Bahn und Nivea punkten hingegen bei allen Altersgruppen. Eine detaillierte Auswertung der Oktober-Ergebnisse gibt es unter adimpactmonitor.de

AIM ist eine gemeinsame Initiative von Verlagen (u.a. Burda, G+J, Axel Springer) , Mediaagenturen und Unternehmen. Das Anzeigentracking ist nur eine von mehreren Säulen, insgesamt soll AIM zu einer gattungsübergreifenden Studie aufgebaut werden und dabei den Zusammenhang von Werbeinvestitionen und Werberfolg aufzeigen. ire
Meist gelesen
stats