AGI stellt Insolvenzantrag

Freitag, 01. März 2002

Die Stuttgarter Multimedia-Agentur AGI hat beim Amtsgericht Stuttgart Insolvenz angemeldet. Damit hat es nach vielen Dickschiffen nun auch eine der kreativsten Web-Agenturen Deutschlands erwischt: Im HORIZONT-Ranking der kreativsten Multimedia-Agenturen Deutschlands hatte sich AGI Ende 2001 hinter Scholz & Volkmer und Elephant Seven Platz 3 gesichert.

"Kurz und vereinfacht ausgedrückt: Branchenflaute, schleppendes Neugeschäft sowie interne Umstrukturierung bei Bestandskunden mit daraus resultierenden unerwarteten Projektverzögerungen haben zur Zahlungsunfähigkeit geführt", sagt Geschäftsführer Christian Schwarm: "Bei der inzwischen erreichten Grösse der Agentur konnten die notwendigen Anpassungsmaßnahmen nicht schnell genug umgesetzt werden." Zumal AGI als inhabergeführte und unabhängige Agentur nur aus eigenen Mitteln und über Bankkredite finanziert worden sei.

"Bereits seit Monaten verfolgen wir einen rigiden Konsolidierungskurs", fügt Operations-Geschäftsführer Oliver Schmid hinzu. AGI habe eine strategische Kehrtwende eingeleitet, alle Expansionsmaßnahmen gestoppt oder rückgängig gemacht, wie etwa den geplanten Ausbau des Teams am Standort Hamburg. Schmid, seitdem wieder für den Bereich Finanzen verantwortlich, erklärt: "Trotz aller erfolgten Kosteneinsparungen konnte der Umsatzverlust letzten Endes nicht mehr aufgefangen werden und das bedeutete das Ende der Kreditlinien bei den Banken."

Rund 70 Mitarbeiter beschäftigt die Multimedia-Agentur heute an den drei Standorten Stuttgart, Berlin und Hamburg. Der Geschäftsbetrieb läuft zunächst unverändert weiter, bestehende Projekte werden planmäßig abgearbeitet. Ein Insolvenzverwalter ist noch nicht bestellt.

Neue Heimat für Schwarm und Aulke

Die AGI-Geschäftsführer Christian Schwarm (Kreation) und Gaylord Aulke (Technik) haben offensichtlich bereits eine neue Heimat gefunden: Sie werden beide künftig bei der neuen Agentur Dorten in Stuttgart tätig sein.

Gesellschafter von Dorten sind mit 75 Prozent der Anteile Stephan Konz, geschäftsführender Gesellschafter der Matzku & Konz Industrievertretung (MKI) in Stuttgart, sowie KK Beteiligungen mit 25 Prozent.

Dorten befindet sich allerdings wohl noch im Zeugungsstadium, denn sie ist weder per Telefon noch via Internet zu erreichen. Das Agentur-Embryo weiß aber schon womit es sein Geld verdienen will: "Dorten ist eine interdisziplinäre Kommunikationsfirma", sagt Schwarm. Das neue Unternehmen sehe seine Heimat zwar im Internet. Jedoch werde sich die Agentur auch den Bereichen klassische Werbung und Technik widmen. Dorten soll breiter aufgestellt werden als AGI. "Allerdings haben wir wieder den Anspruch, in der kreativen Bundesliga zu spielen", sagt Schwarm. Es gebe auch bereits Kunden, die mit der neuen Agentur zusammenarbeiten wollen, heißt es.
Meist gelesen
stats