AGF sucht nach Institut für neues Online-Panel

Montag, 04. Juni 2012
AGF-Vorstand Martin Krapf
AGF-Vorstand Martin Krapf

Die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) sucht nach einem Partner für ihr neues Panel, mit dem sie künftig die Quoten für im Internet abgerufene TV-Inhalte messen will. Im Gespräch soll nach HORIZONT.NET-Informationen neben der GfK, die bereits das TV-Panel verantwortet, noch ein weiterer Anwärter sein. Dabei könnte es sich um Nielsen handeln. Nielsen hat international bereits Erfahrung mit der Bewegtbildmessung im Internet. Diese Voraussetzung würde auch Comscore erfüllen. Als letzter Bewerber, der jedoch als unwahrscheinlich gilt, käme noch TNS in Frage.

Schon ab März 2013 soll das Panel mit rund 25.000 Teilnehmern stehen. Dies hatte AGF- und AG.MA-Vorstand Martin Krapf Mitte Mai angekündigt. Die Vermarkter arbeiten auf Hochtouren an einer Konvergenzwährung, um die jüngeren Zielgruppen, die in Scharen Richtung Netz abwandern, wieder zählbar zu machen - und damit auch monetarisierbar. Die AGF wollte schon 2009 ein Modell vorstellen. Die Umsetzung verzögerte sich jedoch immer wieder. pap
Meist gelesen
stats