AG.MA verschiebt MA Radio II

Mittwoch, 25. Juni 2008
Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse
Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA) verschiebt überraschend den Veröffentlichungstermin für die MA 2008 Radio II. Bei einer routinemäßigen Kontrolle entdeckten die Marktforscher einen Fehler im Mikrozensus, der der Befragung zugrunde liegt. Die offizielle Begründung im Wortlaut: "Grund für die Terminverschiebung sind Abweichungen bei der Zuordnung der demografischen Daten aus der amtlichen Statistik. Diese liefern die Basis für die Gewichtung der Bevölkerungsstrukturen in der ma Radio. Die Abweichungen wurden im Rahmen der Qualitätskontrolle von Media-Micro-Census (MMC) und der von ihr beauftragten Unternehmen entdeckt." Mit der Erweiterung der MA Radio um EU-Ausländer und die Zielgruppe der 10- bis 13-Jährigen habe die Verschiebung nichts zu tun.

Jürgen Wiegand, Geschäftsführer von AG.AM und MMC, bedauert die dadurch entstehenden Unannehmlichkeiten: "Es ist für alle Beteiligten unerfreulich, wenn so etwas passiert. Erfreulich aber ist, dass die umfassenden Kontrollmechanismen gegriffen haben. So wird die MA 2008 Radio II dem Markt zwar mit Verspätung, aber mit vollkommen korrekten Daten und mit vielen Neuerungen zur Verfügung gestellt." Statt am 15. Juli erscheinen die Reichweitendaten für die Radiosender nun am 6. August.
Meist gelesen
stats