AG Social Media gewinnt an Kontur

Freitag, 30. Mai 2008

Die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft Social Media will sich an einer der wichtigsten Aufgaben bei der Erforschung des Web 2.0 beteiligen: die Entwicklung von Messstandards. Nun hat der Verein dafür erst einmal das organisatorische Rüstzeug geschaffen. Die Arbeitsgemeinschaft, die sich als eine Interessensvertretung für Blogger und andere Social Media-Produzenten sieht, einigte sich auf ihrer ersten Mitgliederversammlung in Berlin auf die Mitglieder- und Arbeitsgruppenstruktur und verabschiedete die Beitragshöhe.

Die Interessen der Mitglieder werden in insgesamt vier Gruppen gebündelt: Social Media Betreiber - darunter fallen einzelne Blogger sowie auch korporative Mitglieder wie Bloghoster, Kommunikationsdienstleister, werbungtreibende Unternehmen, Forschungsinstitute und Forschende.

Einzelpersonen zahlen künftig 80 Euro Mitgliedsbeitrag jährlich, korporative Mitglieder (Unternehmen, Institutionen) 800 Euro. Auszubildende, Studenten und Hartz-IV-Empfänger können für einen ermäßigten Beitrag von 15 Euro teilnehmen.

Zum Vorstand gehören Jörg Blumtritt, Head of Community Marketing & Research Burda Community Network, (Vorstandsvorsitzender), Benedikt Köhler, Soziologe und Social Community Analyst an der Universität der Bundeswehr München (Vize-Vorstandsvorsitzender), Heiko Ditges, Accout Manager Bigmouthmedia, Maren Heltsche, Consultant Medien-Analyse bei Ausschnitt Medienbeobachtung und Richard Joerges, Inhaber ContentXperten. ork
Meist gelesen
stats