ADC wählt Kassaei zum neuen Vorstandssprecher

Samstag, 25. Oktober 2008
Amir Kassaei setzt sich gegen Dörte Spengler-Ahrens durch
Amir Kassaei setzt sich gegen Dörte Spengler-Ahrens durch

Amir Kassaei ist neuer Vorstandssprecher des Art Director Club Deutschland (ADC). Der Kreativchef von DDB wurde auf der heutigen Jahreshauptversammlung mit einer knappen Zweidrittelmehrheit gewählt. Damit setzte er sich gegen Dörte Spengler-Ahrens durch, die ihr Programm im Gegensatz zu Kassaei erst auf der Versammlung vorgestellt hatte. Mit Kassaei an der Spitze will der ADC sich als "Club der Innovationen" positionieren. "Der ADC muss wieder relevanter und radikaler werden", so Kassaei. Man müsse sich von der Rolle als Dienstleister emanzipieren und statt dessen eher zum Partner der Unternehmen werden. Spengler-Ahrens umfangreiche Präsentation basierte auf einer Befragung, die sie unter den Mitgliedern des ADC durchgeführt hatte. Unter anderem enthielt sie die Idee, sogenannte ADZehn-Botschafter zu entsenden, die den Club bekannter machen sollten.

Neben der Vorstandssprecherwahl standen unter anderem die Entlastung des Vorstands auf der Tagesordnung, die einheitlich erfolgte. Der ehemalige Vorstandssprecher Michael Preiswerk wurde mit Applaus verabschiedet und wird künftig die Rolle des Schatzmeisters übernehmen. In diesem Amt löst er Matthias Kindler, The Companies ab. Bei der Jahreshauptversammlung waren 100 Mitglieder des ADC anwesend.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in HORIZONT 44/2008, die am 30. Oktober erscheint.
Meist gelesen
stats