ADC-Vorstand Johannes Erler wird Art-Director beim Stern

Dienstag, 25. Oktober 2011
Johannes Erler (Foto: Lutz Sternstein)
Johannes Erler (Foto: Lutz Sternstein)

Gruner + Jahr holt sich hochkarätige kreative Verstärkung ins Haus: Johannes Erler, ADC-Vorstand und Design-Experte, steigt am 1. Januar als Art-Director beim "Stern" ein. Der 46-Jährige soll das Magazin sowie die Marke "visuell weiterentwickeln", so das Verlagshaus am Baumwall. Aus seinem Unternehmen Bureau Johannes Erler zieht sich der gebürtige Hamburger operativ zurück. Seine Nachfolge ist bereits geregelt. Erler, seit 2010 Vorstand des Fachbereichs Editorial Design beim Art Directors Club Deutschland (ADC), gründete 1993 zusammen mit Olaf Stein die Agentur Factor Design in Hamburg. Zusammen betreuten sie Unternehmen und Marken wie Kabel Deutschland, Wempe, das Deutsche Theater Berlin, die "Süddeutsche Zeitung" und der Süddeutsche Verlag sowie C&A, Apple und Disney. Im März verließ Erler Factor Design und machte sich mit Bureau Johannes Erler selbständig. Beim "Stern" folgt er auf Donald Schneider, der den Titel im März dieses Jahres verlassen hatte.

"Mit Johannes Erler gewinnen wir nicht nur einen exzellenten Kreativen, sondern jemanden, der den Stern als journalistische Marke auf allen Ebenen visuell führen und weiterentwickeln kann. Wir freuen uns sehr darauf, ihn im Team zu haben", kommentiert "Stern"-Chefredakteur Andreas Petzold die Neuverpflichtung.

Das Bureau Johannes Erler wird in Bureau Erler Skibbe umbenannt, wie Erler gegenüber HORIZONT.NET verrät. Die Geschäftsführung übernimmt sein Mitarbeiter Henning Skibbe. Mit dem 31-Jährigen hat der studierte Grafikdesigner bereits bei Factor Design eng zusammengearbeitet. Als Berater wird Erler aber auch weiterhin für das Unternehmen tätig bleiben. jm
Meist gelesen
stats