ADC-Sektionswahl in München: HP Albrecht verliert gegen Peter Hirrlinger

Donnerstag, 04. Oktober 2012
Peter Hirrlinger leitet die Münchener ADC-Sektion
Peter Hirrlinger leitet die Münchener ADC-Sektion

Peter Hirrlinger ist neuer ADC-Vorstand in der Sektion München. Der selbstständige Texter und Creative Director trat am Dienstagabend gegen Hans-Peter Albrecht an und konnte die Club-Mitglieder überzeugen.  Anwesend waren rund 30 ADCler, von denen die Mehrzahl für Herrlinger stimmte. Rund 30 weitere Mitglieder hatten sich offenbar per Briefwahl an der Abstimmung beteiligt, dem Vernehmen nach verteilten sich diese Stimmen relativ gleichmäßig auf beide Kandidaten. Das langjährige Vorstandsmitglied Hans-Peter Albrecht war im Sommer vom Art Directors Club aus dem Präsidium ausgeschlossen worden, kündigte aber bereits im Vorfeld der Wahlen an, erneut kandidieren zu wollen. Nach Albrechts Niederlage ist Hirrlinger einer von bisher zwei Neulingen unter den ADC-Sektionsvorständen. Bevor er sich 2010 selbstständig machte, war der seit 18 Jahren in München lebende Schweizer für Heye tätig.

Ebenfalls als Vorstandsneuling übernahm in Stuttgart der Designer Wolfgang Seidl den Posten von Johannes Milla; in Berlin, Frankfurt und Hamburg bleiben mit Britta Poetzsch, Claus Fischer und Dörte Spengler-Ahrens bekannte Gesichter im Amt. Die ADC-Mitglieder in Düsseldorf haben ihr Sektionsmeeting auf den 8. Oktober verschoben, auch hier ist damit zu rechnen, dass Amtsinhaber Stefan Scheer wieder gewählt wird.

Neben den Vorständen aus den sechs Städten besteht das ADC-Präsidium aus Vertretern von Fachbereichen, die online gewählt wurden (Horizont.net berichtete). Am 10. November wählen alle aktiven ADC-Mitglieder aus dem gesamten Präsidium ihren Clubchef. Als Favorit gilt derzeit Ogilvy-Kreativchef Stephan Vogel, der als Fachbereichleiter Werbung im Vorstand sitzt. Auch Dörte Spengler-Ahrens, Kreativchefin bei Jung von Matt, wurde bereits als mögliche Kandidatin gehandelt. jf
Meist gelesen
stats