ACTA 2000: Die Verbraucher geben im Internet kräftig Gas

Mittwoch, 11. Oktober 2000

Die Ergebnisse der vierten Allensbacher Computer- und Telekommunikationsanalyse (ACTA) dokumentieren den Aufschwung der Computertechnologie. Mittlerweile sind 57 Prozent aller deutschen Haushalte mit einem PC ausgestattet und 46 Prozent der Bundesbürger besitzen ein Handy. Rund 15 Millionen deutsche Onlinenutzer tummeln sich im World Wide Web. Freuen können sich vor allem die Onlinehändler. Denn mehr als ein Drittel der Internetnutzer zählt heute zu den Onlineshoppern. Die größte Gruppe der Onlinekäufer bilden die 30- bis 49-Jährigen (53,2 Prozent). Vor allem die Reisebranche erlebt derzeit einen Boom im Netz. So hat sich der Anteil der unter 55-jährigen Onlinenutzer, die via Internet Reisen buchen, seit 1999 von knapp zehn auf 16,5 Prozent erhöht. Die ACTA, für die das Institut für Demoskopie Allensbach verantwortlich zeichnet, berichtet seit 1997 jährlich über die Entwicklungen auf dem Computer- und Telekommunikationsmarkt einschließlich des Internets. Neben Besitz im Haushalt, Anschaffungsplänen und Nutzung werden zugleich Veränderungen von Einstellungen und Gewohnheiten, Wünschen und Interessen in der Bevölkerung beobachtet. Weitere Informationen unter www.acta-online.de.
Meist gelesen
stats