45 Prozent der Unternehmen stocken Social-Media-Budget auf

Montag, 26. Juli 2010
Laut Eurocom wollen 45 Prozent der Unternehmen in Social-Media investieren
Laut Eurocom wollen 45 Prozent der Unternehmen in Social-Media investieren

Eine europaweite Umfrage des PR-Netzwerks Eurocom Worldwide unter Führungskräften von Technologieunternehmen hat gezeigt: Fast die Hälfte der Befragten geht von steigenden Investitionen in Social Media aus. 27,7 Prozent glauben, dass diese Ausgaben durch eine Umschichtung von Werbebudgets erfolgen. 21,7 Prozent prophezeien die Bereitstellung zusätzlicher Budgets. Der Umfrage zufolge wird PR mit 46,7 Prozent nach wie vor als die effizienteste Kommunikationsform betrachtet, an zweiter Stelle steht Online-Marketing mit 45,3 Prozent und auf dem dritten Platz rangiert Werbung mit 37,2 Prozent.

Des Weiteren erfragte Eurocom, welche Unternehmen Social Media nutzen. Das Ergebnis: Mittlerweile betreiben mehr als ein Drittel (37 Prozent) einen Corporate Blog. Im Jahresvergleich ist dieser Wert um 5 Prozent gestiegen. Die Gründe fürs Bloggen sind klar: 56 Prozent versuchen so, die Interaktion mit der Öffentlichkeit zu verbessern, 34 Prozent möchten ihr Profil im Netz schärfen und sich in der Branche besser positionieren.

Die übrigen 63 Prozent, die auf Blogs verzichten, argumentieren am häufigsten mit Zeitmangel (38,9 Prozent). 31,5 Prozent sehen keinen Mehrwert in Corporate Blogs und 15,7 Prozent haben sich darüber noch gar keine Gedanken gemacht.

Die Studie brachte zudem ans Tageslicht, dass cirka 40 Prozent der Befragten die Social-Media-Profile von potentiellen Mitarbeitern in Augenschein nehmen. So kann sich die Präsenz auf Seiten wie Facebook, Linkedin, Flickr oder Xing auf die Bewertung des Arbeitgebers auswirken. An der Umfrage nahmen 300 Führungskräfte teil.

Eine andere Studie zu sozialen Netzwerken, die vom internationalen Marktforschungsunternehmen Gartner stammt, ergab, dass diese bis zu einem gewissen Grad das Kaufverhalten der Konsumenten beeinflussen. Gartner hat 4.000 Menschen in 10 Schlüsselmärkten befragt. hor
Meist gelesen
stats