20 Cent Saar zieht Premiere-Bilanz

Freitag, 08. April 2005

Die Tageszeitung "20 Cent Saar" ist nach Verlagsangaben erfolgreich gestartet. "Wir sind mit den Verkaufszahlen der ersten Erscheinungstage sehr zufrieden", sagt Inga Scholz, Geschäftsführerin der Saarbrücker Verlags Servicegesellschaft, einem Tochterunternehmen der Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei, das den neuen Titel am 31. März 2005 mit einer Startauflage von 50.000 Exemplaren auf den Markt brachte.

"Die Verkaufszahlen liegen deutlich über unseren Erwartungen. An zahlreichen Verkaufsstellen gab es sogar Ausverkäufe", so Scholz. Konkrete Angaben zur verkauften Auflage will Scholz vor dem Hintergrund der Aktivitäten von Axel Springer Verlag im Saarland nicht machen. Springer hatte angekündigt, dass sie ab 11. April 2005 sowohl eine Saarland-Ausgabe von "Bild" als auch von "Welt kompakt" startet. "Eine Konkurrenzsituation zu einer alten Boulevard-Zeitung wie ,Bild' kann ich nicht erkennen", meint Peter Stefan Herbst, Chefredakteur von "Saarbrücker Zeitung" und "20 Cent Saar".

Erstellt wird das neue Produkt von einer eigenständigen Redaktion mit zwölf Mitarbeitern. Neben einem komprimierten Überblick über die wichtigsten Nachrichten aus dem Saarland, Deutschland und der Welt will das Produkt bei den Lesern vor allem durch junge Inhalte wie eine tägliche Single-Börse, Trend-, Musik- und Lifestyle-Seiten punkten. nr
Meist gelesen
stats