15 Prozent Umsatzzuwachs: Online-Versandhandel zeigt sich zufrieden mit Weihnachtsgeschäft

Freitag, 18. Dezember 2009
Immer mehr Verbraucher bestellen ihre Weihnachtsgeschenke online
Immer mehr Verbraucher bestellen ihre Weihnachtsgeschenke online

Online-Shopping zu Weihnachten boomt - das bestätigt auch der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH). Für November und Dezember prognostiziert der Verband voraussichtlich 3,1 Milliarden Euro Warenumsatz im Internet. Im Vorjahr betrug der Umsatz nur 2,7 Milliarden. Damit kann der Online-Handel zu Weihnachten gegenüber dem Vorjahr damit rund 15 Prozent zulegen. Durch die Zuwächse im E-Commerce steige auch der Weihnachtsumsatz des Versandhandels insgesamt leicht und erreicht rund 5,8 Milliarden Euro (Vorjahr: 5,7 Milliarden). Das entspricht einem Plus von rund 2 Prozent. Beliebte Geschenke sind in diesem Jahr Bücher, CDs, DVDs, Schmuck, Parfum oder Spielsachen sowie Unterhaltungselektronik und hochwertige Haushaltsgeräte.

Auch eine Studie im Auftrag der eBay Advertising Group ergibt, dass 78 Prozent der deutschen Online-Shopper in diesem Jahr zu Weihnachten wie gewohnt oder sogar mehr online einkaufen wollen. Und eine Umfrage der Preisvergleich-Plattform Twenga zeigt: 69 Prozent der Deutschen kaufen Geschenke inzwischen online, 79 Prozent vergleichen Preise im Internet. "Insgesamt 14,3 Millionen Deutsche wollen Weihnachtspräsente online bestellen. Das ist ein Drittel mehr als im Vorjahr", sagt Alexander von Schirmeister, Senior Director Marketing Europe bei Ebay. Auch der Augsburger Weltbild-Verlag vermeldet 30 Prozent Umsatzwachstum im Online-Geschäft. np
Meist gelesen
stats