1&1 Internet attackiert T-Online mit vergleichender Werbung

Montag, 14. Februar 2005

Der in Montabaur ansässige Internet-Provider 1&1 setzt im Kampf gegen den deutschen Marktführer T-Online nun auch auf vergleichende Werbung. In der aktuellen Printkampagne greift das Tochterunternehmen von United Internet die jüngste Werbeoffensive von T-Online auf, in der sich das Darmstädter Unternehmen als "Testsieger" bei Stiftung Warentest darstellt. "1&1 gratuliert dem Testsieger. Aber gehört zu einem guten Angebot nicht auch ein guter Preis?", nimmt 1&1 seinen Wettbewerber auf die Schippe und zitiert aus dem Testbericht: "Der Zweitplatzierte 1&1 hat wesentlich günstigere Tarife".

Die inhouse entwickelte Kampagne wird voraussichtlich einmalig in Wirtschaftstiteln wie "FAZ", "Handelsblatt", "FTD" sowie "Spiegel" und "Focus" geschaltet. Aus gutem Grund: Denn da das Anzeigenmotiv Elemente des Telekom-CD wie die Farbe Magenta und das "T" nutzt, dürfte eine Einstweilige Verfügung seitens der Deutschen Telekom nicht lange auf sich warten lassen. Dennoch gibt man sich bei 1&1 gelassen. "Aus unserer Sicht ist das zulässig", so Unternehmenssprecher Michael Frenzel. mas
Meist gelesen
stats