Mittwoch, 18. März 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

ProSieben Jan Körbelin Pro7 Brainpool Britta Sander


Nach nur zwei Monaten nimmt Pro Sieben die Ulla-Kock-am Brink-Show wieder aus dem Programm. Die letzte Sendung wird am 20. März ausgestrahlt. "Die Show hat bei den Zuschauern nicht den Erfolg gehabt, den wir uns erhofft haben", erklärt Pro-Sieben-Programm-Direktor Jan Körbelin das schnelle Aus für das tägliche Format: "Es bleibt uns nichts anderes übrig als das Urteil der Zuschauer zu akzeptieren. Die Show, die von der Kölner Produktionsfirma Brainpool im Auftrag von Pro Sieben produziertwird, erreicht im Schnitt eine Million Zuschauer. Nun soll das neugestaltete Boulevard-Magazin Taff mit Britta Sander als Moderatorin um 19.00 Uhr den Einstieg in den Vorabend bilden. Um 19.30 folgen die Pro Sieben Nachrichten, von 19.45 Uhr bis 20.15 Uhr läuft die Sitcom "Eine schrecklich netteFamilie". "Das neugestaltete "Taff" wird auf dem Sendeplatz 19.00 Uhr eine echte Alternative zu den bestehenden Informationsangeboten sein", kündigt Körbelin an. Das Boulevard-Magazin "Taff" hat mehrmals den Sendeplatz gewechselt und tritt derzeit in der Sendezeit zwischen 19.45 Uhr bis 20.15 gegen die Tagesschau im Ersten an.
Meist gelesen
stats