Tilo Bonow, Piabo

Tilo Bonow, Piabo

Snapchat 10 Meinungsmacher, denen man folgen sollte

Montag, 29. Februar 2016
Seit dem Release von Snapchat im Jahre 2011 sind die Nutzerzahlen immer weiter in die Höhe geschossen. Gerade wieder hat sich die App in die deutschen Top 10 katapultiert. Nicht nur für Privatpersonen ist der Instant-Messaging-Dienst ein interessantes Tool, um ihr Leben mit Freunden und Bekannten zu teilen. Auch für Journalisten und Influencer ist Snapchat ein wichtiges Medium, das rasant an Bedeutung gewinnt. Doch welchen Snapchattern aus der Medienbranche lohnt es sich zu folgen? Tilo Bonow, selbst eifriger Snapchatter sowie Gründer und Geschäftsführer der PR-Agentur PIABO, stellt seine Top-10 vor.

 

1.

Christian Batzlen

Christian Batzlen
Christian Batzlen (Bild: Snapchat)
Christian Batzlen aus München ist der Netzreporter bei ntv. Nachdem er die RTL-Journalistenschule in Köln absolviert hatte, kam er zum Nachrichtensender und berichtet seitdem über Themen rund um das Internet. Bei Snapchat findet ihr ihn unter dem Namen netzreporter

2.

Torsten Beeck

Torsten Beeck
Torsten Beeck (Bild: Snapchat)
Torsten Beeck – Head of Social Media beim "Spiegel" und Spiegel Onlinewar unter anderem schon bei der "Bild" Leiter der Social-Media-Abteilung und unterrichtete zwei Jahre lang an der Axel Springer Akademie Social-Media-Strategien. Addet ihn unter dem Namen torstenbeeck

3.

Jörgen Camrath

Jörgen Camrath
Jörgen Camrath (Bild: Snapchat)
Jörgen Camrath – Leiter Social Media bei der "Berliner Morgenpost" ist Medien- und Kommunikationswissenschaftler und schrieb rund drei Jahre als Online- und Social-Media-Redakteur für das Wall Street Journal Deutschland. Er snapt unter dem Namen uniwave

4.

Daniel Fiene 

Daniel Fiene
Daniel Fiene (Bild: Snapchat)
Daniel Fiene aus Düsseldorf leitet das Audience-Engagement-Team der "Rheinischen Post" und bloggt seit 2001 über Themen rund um das Internet und Medien. Des Weiteren ist er Gründer des Audio-Medien-Magazins wasmitmedien”. Bei Snapchat ist er unter dem Namen danielfiene zu finden. 

5.

Richard Gutjahr

Richard Gutjahr
Richard Gutjahr (Bild: Snapchat)
Richard Gutjahr – Moderator, Blogger und Journalist, bezeichnet sich selber als Social-Media-Aktivist. Selbstverständlich ist auch er schon in der Snapchat-Welt zuhause und ruft aktiv seine Blog-Leser auf, ein Teil des SnapClubs zu werden. Er arbeitete unter anderem schon für die Süddeutsche Zeitung, CNN und den Bayrischen Rundfunk. Seine Geschichten findet ihr unter richardgutjahr

6.

Michael Hartung

Michael Hartung
Michael Hartung (Bild: Snapchat)
Michael Hartung – Geschäftsführer des YAEZ Verlages nutzt ebenfalls Snapchat. Ihr findet ihn unter michael_yaez. YAEZ ist eine spezialisierte Agentur für Kinder- und Jugendkommunikation und erreicht vor allem eine junge Zielgruppe. Da darf Snapchat in der Kommunikation natürlich nicht fehlen. 

7.

Arne Henkes

Arne Henkes
Arne Henkes (Bild: Snapchat)
Arne Henkes ist seit 2005 bei T-Online.de und fungierte unter anderem sieben Jahre lang als Redakteur im Bereich Sport und Bewegtbild. Mittlerweile kümmert er sich als Senior Expert um die Weiterentwicklung neuer, journalistischer Darstellungsformen und steuert die Social-Media-Aktivitäten des Portals. Er snappt unter dem Namen flying_ah

8.

Alex Khan

Alex Kahn
Alex Kahn (Bild: Snapchat)
Alex Khan ist Unternehmer, Speaker, Redakteur und Social-Media-Experte. Er hat nicht nur eine Social-Media-Kolumne beim deutschen Magazin Rush4, sondern hält darüber hinaus auch Reden über Social-Media-Strategien und streamt auf der Plattform Periscope. 2015 gelang ihm dort der Durchbruch. Allein im ersten Jahr gewann er 200.000 Follower und erntete über 50 Millionen Likes. Auf Snapchat kann man auch viel von ihm hören und sehen. Zu finden ist er unter alexkhan1

9.

Sebastian Matthes

Sebastian Matthes
Sebastian Matthes (Bild: Snapchat)
Sebastian Matthes ist seit rund 2 Jahren Chefredakteur der Huffington Post in Deutschland und schreibt unter anderem über Tech- und Social-Media-Themen. An ihm ist der Snapchat-Trend nicht vorbeigegangen. Deshalb findet man ihn in der App auch unter dem Namen sebmatthes

10.

Andreas Rickmann

Andreas Rickmann
Andreas Rickmann (Bild: Snapchat)
Andreas Rickmann ist seit mehr als einem Jahr Head of Social Media bei "Bild". Er absolvierte die Axel Springer Akademie und wurde vom "t3n"-Magazin in die Liste der 75 deutschen “Who to Follow”-Köpfe im Social Web aufgenommen. Ihr findet ihn unter dem Namen anrickm.

So funktioniert Snapchat

Snapchat ist ein Foto, Video- und Text-Messenger für iOS und Android.
1. Auf Snapchat unterhält man sich hauptsächlich über Bilder und Videos. Der Sinn dabei: Private Momente mit seinen Freunden bzw. Followern zu teilen. Im Gegensatz zu Instagram, werden die Bilder nach kurzer Zeit wieder gelöscht.
2. Zu allererst muss ein Account eingerichtet werden. Das ist sowohl für iOS als auch für Android kostenlos. Dazu legt man einmalig einen Benutzernamen fest, unter dem man bei Snapchat gefunden werden kann (Achtung: Der Name kann nachträglich nicht mehr geändert werden).
3. Wird die App gestartet, kann man sofort ein Foto schießen. Hält man den Aufnahme-Button länger gedrückt, ist es aber auch möglich, ein maximal zehn Sekunden langes Video aufzunehmen.
4. Wurde ein Foto oder Video aufgenommen, kann man es auf Wunsch mit einem Text, einem Motiv oder einem Emoji versehen, sowie die gewünschte Anzeigedauer auswählen.
5. Es gibt zwei Möglichkeiten, seine Bilder zu veröffentlichen: Entweder man schickt den Snap direkt an einen Freund, der das Bild oder Video einmalig für wenige Sekunden sehen kann, oder man teilt es in der eigenen SnapchatStory. Hierbei kann man alle Fotos und Videos des Tages sammeln und für 24 Stunden sichtbar machen. Im Gegensatz zu normalen Snaps können die Inhalte der Story immer wieder angesehen werden, bis sie sich nach genau einem Tag nach der Veröffentlichung selbst löschen.

Meist gelesen
stats