Škoda Imelda Labbé wird Deutschland-Chefin

Donnerstag, 25. Juli 2013
Imelda Labbé steigt bei Škoda auf (Bild: Škoda)
Imelda Labbé steigt bei Škoda auf (Bild: Škoda)

Imelda Labbé wird am 1. September neue Sprecherin der Geschäftsführung von Skoda Deutschland. Damit bestätigen sich Gerüchte, die seit Wochen durch die Branche geistern. Die 46-jährige Diplom-Betriebswirtin kommt von Opel. Die Managerin arbeitete seit 1986 für die Rüsselsheimer Traditionsmarke, unter anderem im Marketing, Aftersales und Qualitätssicherung. Seit 2010 verantwortete sie den Vertrieb der Marke in Deutschland. Was Labbé bei Skoda erwartet, umschreibt Professor Winfried Vahland, Vorstandsvorsitzender der VW-Tochter so: "Auf dem wichtigen Automobilmarkt werden wir die Auslieferungen in den nächsten Jahren weiter kräftig anschieben und unseren Marktanteil erhöhen".

Die Autoexpertin folgt auf Hermann Schmitt, der seit 2009 an der Spitze von Skoda Deutschland steht. Insgesamt arbeitet der 57-Jährige seit acht Jahren für die Marke. Schmitt bleibt dem VW-Konzern auch künftig erhalten. Er wird im Vertrieb des Wolfsburger Autoherstellers eine Führungsaufgabe übernehmen. mir
Meist gelesen
stats