iPhone-Spot Apple setzt ein Zeichen gegen Trump

Freitag, 09. Juni 2017
Apple ruft zum Klimaschutz auf
Apple ruft zum Klimaschutz auf
Foto: Apple

Als US-Präsident Donald Trump vor einer Woche den Ausstieg der Vereinigten Staaten aus dem Pariser Klimaschutzabkommen verkündete, hagelte es nicht nur Kritik vonseiten der internationalen Staatengemeinschaft. Auch die Bosse namhafter US-Unternehmen beteiligten sich an der Trump-Schelte. Jetzt bezieht auch Apple eindeutig Stellung. Der iKonzern hat einen Werbespot entwickelt, der nur als klares Statement gegen die Entscheidung Trumps verstanden werden kann.
Gerade einmal fünf Tage hat es gedauert, bis Apple seine kreative Protestnote an den US-Präsidenten im Kasten hatte. In dem 60-Sekünder, der erstmals vorgestern bei einem der Finalspiele der National Basketball Association (NBA) im US-TV ausgestrahlt wurde, verneigt sich Apple vor dem Planeten Erde. Bei dem Commercial, das passenderweise "Earth" getauft wurde, setzt Apple auf die altbewährte Mechanik seiner "Shot on iPhone"-Kampagne - nämlich User Generated Content. Wie bei früheren Auftritten serviert Apple den Zuschauern Videos, die iPhone-Nutzer gefilmt haben - mit Bildern, die den Planeten Erde in seiner ganzen Pracht inszenieren. Verstärkt wird die Kraft der Bilder noch durch die Stimme, die aus dem Off ertönt und die Menschheit mit eindringlichen Worten vor der Zerstörung der natürlichen Ressourcen warnt. Denn die gehört Carl Sagan. Der legendäre US-Astronom, der sich auch als Fernsehmoderator und Sachbuchautor einen Namen machte, verstarb 1996, gilt aber nach wie vor als Koryphäe und Instanz auf seinem Gebiet. Dass Apple ausgerechnet eine alte Tonaufnahme von Sagan für seinen Spot auswählte, dürfte nicht zuletzt damit zu tun haben, dass das wohl bekannteste Bild der Erde - das von der Raumsonde Voyager geschossene "Pale Blue Dot" - auf seine Initiative zurückging. Auch wenn das Foto nicht mit einem iPhone geschossen wurde, hätte es wohl gut in die Reihe gepasst.  mas
Meist gelesen
stats