iPhone 6 Justin Timberlake und Jimmy Fallon trommeln weiter für Apple

Mittwoch, 24. September 2014
Justin Timberlake und Jimmy Fallen erzählen die iPhone-Spots
Justin Timberlake und Jimmy Fallen erzählen die iPhone-Spots
Foto: Youtube/Apple
Themenseiten zu diesem Artikel:

Justin Timberlake Jimmy Fallon Apple iPhone TBWA


Die Verkaufszahlen brechen zwar auch so schon alle Rekorde - doch Apple hat offenbar noch nicht genug und setzt seine Werbeoffensive für iPhone 6 und 6 Plus weiter fort. In zwei neuen TV-Spots eifern Popstar und Schauspieler Justin Timberlake und TV-Moderator Jimmy Fallon um die Wette. Denn auf die Größe kommt es schließlich an.
Die beiden Clips widmen sich thematisch zum einen der verbesserten Kamera der neuen Apple-Smartphones und zum anderen dem Größenunterschied zwischen iPhone 6 und dem Modell 6 Plus. Die beiden Testimonials Timberlake und Fallon sind dabei zwar nicht zu sehen, dafür aber unverwechselbar zu hören. Im munteren Wechselspiel ahmen sie dabei mit ihren Stimmen Soundeffekte des iPhone nach und erklären neue Funktionen der Geräte. Wichtigste Errungenschaft des iPhone 6 Plus natürlich: Es ist "huuuuge". Die Kreation der Spots kommt einmal mehr von Apples Stammagentur TBWA/Media Arts Lab.
Bereits im ersten iPhone-6-Commercial "Duo" waren Timberlake und Fallon zu hören, wie sie "Thus Spoke Zarathustra", die berühmte Titelmelodie aus dem Film Stanley-Kubrick-Film "2001: Odyssee im Weltraum" gesanglich vortrugen. Während Apple also die Werbetrommel für die bisher größten iPhones (4,7 und 5,5 statt bisher 4 Zoll) weiter kräftig rührt, mehrt sich im Netz die Kritik am iPhone 6 Plus. Unter dem Hashtag "#Bendgate" verbreiten Nutzer reihenweise Fotos, auf denen ihr Apple-"Phablet" sichtbar verbogen ist. Manche stellen dabei gar zur Schau, wie leicht sich das Modell mit einem simplen Handgriff knicken lässt. tt

Meist gelesen
stats