Zurück in die Zukunft Wie Marken den "Back to the Future"-Day feiern

Mittwoch, 21. Oktober 2015
Sixt gehört zu den Gratulanten
Sixt gehört zu den Gratulanten
Foto: Sixt

Heute ist es endlich so weit: Der 21. Oktober 2015 ist der Tag, den Marty McFly in "Zurück in die Zukunft II" besucht. Auf der ganzen Welt wird heute deshalb der "Back to the Future"-Day gefeiert. Auch viele Marken sind dabei. HORIZONT Online gibt einen Überblick.
Vorn weg geht mit Pepsi eine Marke, die selbst in "Zurück in die Zukunft" vorkommt: Der Limonadenhersteller launcht die Sorte Pepsi Perfect, die in "Zurück in die Zukunft II" zu sehen war, als limitierte Auflage.
Universal Pictures, Produktionsfirma von "Zurück in die Zukunft", spendiert einem der legendärsten Gadgets aus der Geschichte einen eigenen Werbespot: Das Hoverboard.
Toyota fährt derweil zweigleisig: Nicht nur, dass der japanische Autohersteller vor einiger Zeit mit seiner Luxusmarke Lexus ein eigenes Schwebebrett hergestellt hat, wie Marty McFly es im ersten Teil der Trilogie benutzt. Toyota hat vor Kurzem außerdem einen Film veröffentlicht, in dem sich die Protagonisten McFly und Doc Brown - beide schon deutlich gealtert - über den Status quo technischer Errungenschaften im 21. Jahrhundert unterhalten.


Andere Marken wiederum, die mit dem Film nicht direkt verbunden sind, springen quasi einfach auf den Zug auf. Samsung nutzt das 50er-Jahre-Café aus Teil 1, um den Fortschritt der mobilen Kommunikation noch einmal aus Unternehmenssicht zu schildern.
Ford hat derweil einen Flux-Kompensator erfunden, jenes Gerät, mit dem der DeLorean überhaupt in der Lage ist, Zeitreisen zu unternehmen.
Der Fahrdienstleister Lyft hat sich mit dem Telekommunikationsunternehmen verizon zusammengetan, um am heutigen Tag Bewohner New Yorks mit Gratis-Fahrten zu beglücken - natürlich im DeLorean DMC-12.
Und Burger King will ein schwebendes Tablett entwickelt haben.


Auch deutsche bzw. in Deutschland sehr aktive Marken lassen sich die Marty-McFly-Willkommensfeier nicht entgehen. Mercedes-Benz etwa feiert mit einem kurzen Filmchen, das über soziale Netzwerke gestreut wird, Superhirn Doc Brown als Quelle der Inspiration.
Ikea verbreitet via Social Media eine recht amüsante Bauanleitung für ein Hoverboard.

Gerade noch rechtzeitig fertiggeworden.:-) Willkommen in der Zukunft, Marty McFly. #ZurückindieZukunft #BTTF2015

Posted by IKEA Deutschland on Mittwoch, 21. Oktober 2015
Karstadt Sports freut sich über eine Ausgabe des "Sport Almanachs", mit dem Marty im zweiten Teil eine katastrophale Entwicklung auslöst.

Ein herzliches Willkommen für Marty McFly! Er war so nett, noch ein paar Jahre weiter zu reisen und hat extra für uns...

Posted by Karstadt sports on Mittwoch, 21. Oktober 2015
Flixbus tut es Ford gleich - bei dem Fernbusunternehmen heißt die Technologie jedoch "Flix Kompensator".
Und natürlich ist auch Sixt mit von der Partie.

Marty McFly wäre wohl mit der Zukunft zufrieden. Auch ohne Hoverboard :-) www.sixt.info/Back_to_the_future_BMW_i8

Posted by Sixt rent a car on Dienstag, 20. Oktober 2015
Eine sympathische und sich nahtlos in die traditionelle Markenkommunikation einfügende Botschaft sendet auch Red Bull.
Mittlerweile hat auf Euromaster auf den Hype reagiert:

Unser Angebot des Tages: Kostenloser Check von Reifen, Bremsen, Stoßdämpfer, Öl, Batterie und Fluxkompensator

Posted by Euromaster on Mittwoch, 21. Oktober 2015
Meist gelesen
stats