Zum roten Hirschen Media-Markt versucht sich am vergnüglichsten Kundenclub aller Zeiten

Montag, 15. Februar 2016
Media-Markt wirbt mit Sascha Hehn
Media-Markt wirbt mit Sascha Hehn
Foto: Media-Saturn

Am 18. Februar startet offiziell der Kundenclub von Media-Markt. Die Elektronikhandelskette will auch hier Maßstäbe in der Umsetzung setzen: Statt Rabatte soll der Spaßfaktor neue Mitglieder ködern. Gleichzeitig versteht Media-Markt seinen Kundenclub nicht als Teil seiner Serviceabteilung, sondern als zentrales Element seiner Marketingstrategie. Das neue Angebot soll perspektivisch personalisierte Kommunikation auf Massenbasis erlauben.
Im Vorfeld hatte die Metro-Tochter ausführlich alle theoretisch denkbaren Alternativen im CRM überprüft und sich bewusst gegen ein Kundenbindungsprogramm entschieden, bei dem das Sammeln von Bonuspunkten im Zentrum steht. Das hätte dem Ziel widersprochen, den Kundenclub an dem aktuellen Kampagnen-Slogan "Hauptsache ihr habt Spaß!" auszurichten, sagt Marketingleiter Thomas Hesse: "Selbstverständlich möchten wir mit unserem Club auch den Einkauf und die Loyalität unserer Kunden belohnen, jedoch vielmehr mit Elementen, die Spaß bereiten, Emotionen wecken und für Überraschungen sorgen. Somit knüpfen wir nahtlos an unseren Markenkern ,Vergnügen' an." Ziel sei es gewesen den "vergnüglichsten Kundenclub aller Zeiten" zu entwickeln.
Ab 18. Februar beginnt die Akquise von Club-Mitgliedern
Ab 18. Februar beginnt die Akquise von Club-Mitgliedern (Bild: Media-Markt)
Statt Punkte oder Einkaufsgutscheine zu sammeln, genießen Mitglieder des Media-Markt-Kunden-Clubs zahlreiche unmittelbare Vorteile, wie eine eine verdoppelte Umtauschzeit, exklusive lokale Events, eine geschenkte Lieferung, digitale Kassenzettel und Gewinnspiele bei jedem Einkauf. Nach einem erfolgreichen Pioltprojekt in zehn Märkten führt Media-Markt sein neues Kundenbindungsprogramm zeitgleich an allen 262 Standorten im Bundesgebiet sowie online ein.

Der Kundenclub wird zwar zentral beworben und ist Teil der nationalen Strategie von Media-Markt, doch die operative Verantwortung für die Clubs liegt bei den lokalen Märkten. Zwar sind alle Club-Vorteile auch für den Onlinekanal günstig, doch das Programm soll den lokalen Point of Sale als Touchpoint zu den Kunden stärken. Hier sollen Mitarbeiter und ein eigens vorgesehener Verantwortlicher neue Mitglieder für den kostenlosen Club werben. Alternativ ist auch eine Registrierung per Internet oder Smartphone möglich.

Für Wolfgang Kirsch, CEO Media-Saturn Deutschland und in der Media-Saturn-Unternehmensgruppe verantwortlich für die Markenführung von Media-Markt, hängt von dem Erfolg des neuen Programms einiges ab: "Der Club wird ein elementarer Bestandteil unserer CRM-Strategie und einer der zentralen Bausteine auf unserem Weg zu einem kundenzentrierten Unternehmen sein." Erreicht der Club wie geplant seine mindestens siebenstellige Mitgliederzahl, könnte Media-Markt künftig neben seiner klassischen Massenwerbung die Mitglieder über maßgeschneiderte Newsletter-Prospekte mit personalisierten Angeboten versorgen.

Exklusiv für Abonnenten

Die strategischen Hintergründe zur Einführung des Kundenclubs lesen HORIZONT-Abonnenten in der Printausgabe vom 19. Februar, die auch auf  Tablets oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonnenten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.

Damit die Mitgliederzahlen nicht hinter den Erwartungen zurückbleiben, startet ab 17. Februar eine umfangreiche von der Leadagentur Zum roten Hirschen kreierten Einführungkampagne: Neben der klassischen Bewerbung am PoS, in Print, Radio, Online und den Social-Media-Kanälen startet auch eine TV-Kampagne mit Traumschiff-Veteran Sascha Hehn auf allen relevanten Sendern. Ab Montagabend, 15. Februar 2016, ist ein Making-of zum TV-Spot auf mediamag.net zu sehen. cam

Meist gelesen
stats