Zalando Rocket Internet koppelt die Beteiligung ab

Dienstag, 13. August 2013
Der Onlinehändler bekommt einen neuen Gesellschafter
Der Onlinehändler bekommt einen neuen Gesellschafter


Es ist vielleicht das deutlichste Signal, dass der Onlinehändler Zalando endgültig seine Start-up-Vergangenheit hinter sich lässt. Rocket Internet, der von den Samwer-Brüder gegründete Inkubator für Online-Unternehmen, zieht sich aus dem Gesellschafterkreis des Schuh- und Modehändlers zurück. Mit dem dänischen Modeunternehmer Anders Holch Povlsen steigt allerdings auch ein neuer Gesellschafter bei Zalando ein.
Konkret wird sich durch den Rückzug von Rocket Internet in der Arbeit von Zalando allerdings wenig ändern. Der Onlinehändler nutzte schon seit geraumer Zeit nicht mehr die operative Unterstützung des Inkubators für Onlinemarketing und Geschäftsstrategie. Auch die Gesellschafterstruktur von Zalando und Rocket Internet bleiben letztlich wie zuvor. Die Rocket-Internet-Gesellschafter AB Kinnevik, European Founders Fund und Access Industries haben lediglich die Zalando-Anteile, die sie über den Inkubator hielten, mit ihren direkten Anteilen konsolidiert.

Trotzdem hat die Neuordnung schon zu Spekulationen geführt, die den Ausstieg von Rocket Internet als ein Zeichen für schlechtere Zukunftserwartungen bei Zalando interpretieren. In der Vergangenheit hat sich das Unternehmen oft von Beteiligungen getrennt, bevor die Online-Start-ups in ernsthafte wirtschaftliche Schwierigkeiten gerieten. Dem widerspricht allerdings, dass bei Zalando - anders als bei Fällen wie den VZ-Netzwerken, Citydeal oder Jamba - die Samwer-Brüder über den European Founders Fund auch wieterhin Gesellschafter von Zalando bleiben. cam
Meist gelesen
stats