Zalando & Calvin Klein Underwear Unterwäschemodel fordert weniger Arbeit und mehr Sexyness in Deutschland

Donnerstag, 12. November 2015
Topmodel Joan Smalls möchte mehr Sexappeal in Deutschland
Topmodel Joan Smalls möchte mehr Sexappeal in Deutschland
Foto: Zalando

Sind Deutsche nur fleißig? Das Topmodel Joan Smalls mag das gar nicht glauben und fordert in der neuen Kampagne von Zalando und Calvin Klein Underwear "Share Your Sexy" von den teutonischen Arbeitsbienen. Der neue europaweite Auftritt setzt nicht nur die lange Tradition provokativer Unterwäsche-Werbung von Calvin Klein fort, er baut auch nahtlos auf dem Motto der aktuellen Zalando-Kampagne "#Shareyourstyle" auf.
Spätestens mit diesem Auftritt lässt sich nun langsam definieren, wie die Zalando-Kommunikationsstrategie der Nach-Jung-von-Matt-Ära aussieht: Statt schreienden Kunden und schrillen Geschichten gibt es nun stylische Inszenierungen bekannter Mode-Promis, die mit europweit skalierbaren Themen die Kunden zur Interaktion rund um Lifestyle-Themen motivieren sollen. So soll die aktuelle Kampagne das Konzept des Sich Sexy Fühlens thematisieren und Verbraucher in ganz Europa ermutigen, zu teilen, was das Wort sexy für sie bedeutet.

Dazu gehört auch, dass Smalls, ähnlich wie zuvor Cara Delevigne in der Topshop-Kampagne ihre Botschaft den lokalen Umständen anpasst: In den Niederlanden sollen die Zalando-Fans verraten, "was ihre Windräder zum Drehen bringt", die französische Version kommt natürlich nicht ohne doppeldeutige Anspielungen auf Baguettes aus Kunden und in der Schweiz darf die Anspielung auf Schweizer Uhren nicht fehlen.

Die Zusammenarbeit mit Calvin Klein Underwear zeigt allerdings auch, dass sich Zalando zunehmend auch über seine Partnerschaft mit großen internationalen Modemarken definiert. Marken wie Topshop, die im stationären Handel keine größere Flächenpräsenz haben, können über Zalando als Vertriebspartner für neue Kunden erreichbar werden und zudem im Marketing mehr Präsenz zeigen. Für Zalando bieten diese Partnerschaften wiederum ein willkommenes Differenzierungsmerkmal gegenüber der wachsenden Online-Konkurrenz. Hier dürfte der Wind mit der Fashion-Offensive von Zalando noch deutlich rauer werden.

Die Kampagne startet am 15. November in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Großbritannien, in Italien, Spanien, Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland. Auf share.zalando.de finden Konsumenten eine umfangreiche digitale Sharing Plattform. Darüber hinaus wird die Kampagne durch globale Portale wie TV, Outdoor, Print und Social Media unterstützt. cam
Meist gelesen
stats