Youtube Warum Werbungtreibende im Sommer Online-Videos schalten sollten

Freitag, 05. Juni 2015
Das mobile Internet sorgt dafür, dass die Menschen auch außerhalb ihrer 4 Wände Bewegtbild konsumieren können
Das mobile Internet sorgt dafür, dass die Menschen auch außerhalb ihrer 4 Wände Bewegtbild konsumieren können
Foto: Colourbox
Themenseiten zu diesem Artikel:

Werbungtreibende YouTube Divimove Sommermonat Brandboost


Der Sommer naht: Für dieses Wochenende sind in manchen Teilen Deutschlands bis 35 Grad vorhergesagt. Die Menschen werden sich also vornehmlich draußen bewegen. Interessanterweise geht damit einher, dass die Zahl der Youtube-Views steigt, wie Brandboost by Divimove ermittelt hat. Der Grund dafür ist die Verbreitung des mobilen Internets und steigende Bandbreiten. Die Inhouse-Agentur des Multichannel-Netzwerks Divimove rät Werbungtreibenden deshalb dazu, gerade in den Sommermonaten verstärkt auf Youtube zu werben.
In den Monaten Juli und August, in denen in vielen Ländern traditionell Sommerferien sind, steigt die Zahl der Youtube-Abrufe um 10 Prozent, wie Brandboost by Divimove anhand von Daten aus den Niederlanden ermittelt hat. In der besonders Youtube-affinen Zielgruppe der 13- bis 17-Jährigen seien es sogar 20 Prozent. "Teenager verbringen ihre Freizeit offenbar gerne damit, Youtube-Videos zu schauen, und das Wachstum des Traffics über mobile Endgeräte bedeutet, dass sie nicht mehr nur auf dem PC schauen müssen", schließen die Autoren des Whitepapers aus den Daten.
In den Sommermonten geht die Zahl der Youtube-Views laut Divimove nach oben...
In den Sommermonten geht die Zahl der Youtube-Views laut Divimove nach oben... (Bild: Brandboost by Divimove)
Allerdings sei es traditionell so, dass Werbungtreibende im Sommer ihre Aktivitäten zurückfahren. Der Grund dafür liegt laut Divimove in einem herkömmlichen - und damit mehr oder weniger überholten - Medienverständnis: Wer sich draußen bewegt, kann nicht fernsehen. Offenbar wird diese Denkweise auf Youtube übertragen, wo die Zahl der ausgelieferten Ads im Sommer um 5 Prozent zurückgehe. Online-Videos in dieser Zeit zu konsumieren ist, siehe oben, allerdings gar kein Problem.

Auch aus Kostengründen sei es interessant, die heiße Jahreszeit zu besetzen. Aus den Daten der deutschen und niederländischen Divimove-Partner gehe hervor, dass der Tausenderkontaktpreis auf Youtube in den Sommermonaten um 5 bis 7 Prozent zurückgehe. Brandboost by Divimove begründet dies mit dem sinkenden Bedarf an Werbeplätzen. Da dieser zu einem Gutteil automatisiert verkauft werde, gingen die Preise in diesem Segment um 8 bis 9 Prozent nach unten.
...gleichzeitig sinken die Werbepreise
...gleichzeitig sinken die Werbepreise (Bild: Brandboost by Divimove)


Ganz uneigennützig verbreitet Divimove diese Erkenntnisse natürlich nicht: Das Unternehmen unterstützt Youtuber dabei, ihre Reichweiten zu erhöhen und Markenpartnerschaften an Land zu ziehen. Mehr Werbeschaltungen bei den eigenen Youtube-Stars bedeuten für das Multichannel-Network also gleichzeitig einen höheren Revenue-Share. ire
Meist gelesen
stats