Youtube-Charts Nike dominiert mit animierten Starkickern / Beats by Dre auf Platz 2

Donnerstag, 17. Juli 2014
Nike hat es mal wieder auf Platz 1 der Youtube-Charts in Deutschland geschafft
Nike hat es mal wieder auf Platz 1 der Youtube-Charts in Deutschland geschafft
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Deutschland Audi Adidas Starkicker Google Werbevideo


Auch in diesem Monat kürt HORIZONT.NET in exklusiver Kooperation mit Google die fünf erfolgreichsten Werbevideos auf Youtube in Deutschland. Im Juni dominierte wenig überraschend ein Fußball-Spot von Nike; Konkurrent Adidas schaffte es dagegen nur auf Platz 4. Neben dem mit vielen WM-Stars gespickten Beats-by-Dre-Commercial komplettieren zwei Audi-Virals die Top 5 der Youtube-Charts. Ausschlaggebend für die Bewertung ist die Anzahl der in Deutschland erfolgten Views, wobei ein Mindestmaß aus Earned Views erforderlich ist.

Platz 1


65 Millionen Klicks in fünf Wochen ist mal eine Ansage - in Zeiten der Fußball-WM holt sich Nike diese astronomischen Werte jedoch scheinbar mit Leichtigkeit auf Youtube ab. Der fünfminütige Clip "The Last Game", in dem animierte Nike-Stars gegen ihre Klone zum ultimativen Endspiel antreten, hat es wenig überraschend auch in Deutschland auf Platz 1 geschafft.

Platz 2


Aber auch Rang 2 kann sich sehen lassen: Der prominent besetzte Aufschlag von Beats by Dre zur WM - ebenfalls rund fünf Minuten lang - war wohl die positive Überraschung unter den unzähligen Fußballkampagnen der letzten Monate. Auch der Clip der kürzlich von Apple rekrutierten Kopfhörer-Marke (Agentur: R/GA) bringt es weltweit auf beachtliche 23 Millionen Klicks auf Youtube.

Platz 3


Platz 3 hat zwar nichts mit der WM zu tun, der Online-Clip von Thjnk für Audi hat es aber auch so auf mehr als 4 Millionen Views auf der Videoplattform geschafft. In dem Einminüter heißt der Ingolstädter Autobauer den Konkurrenten Porsche auf sehr sympathische Weise im 24-Stunden-Rennen von Le Mans willkommen.

Platz 4


Es war ja eine durchaus schöne Idee, aktuelle Fußballstars wie Gareth Bale gegen "Rentner" wie Zinedine Zidane und David Beckham in einer Villa gegeneinander antreten zu lassen. Mit rund 18 Millionen Klicks konnte der Clip aus der "All In Or Nothing"-Kampagne von Adidas allerdings nicht an die werbewirksamen Spots von Hauptkonkurrent Nike anknüpfen - was auch Platz 4 im deutschen Youtube-Ranking beweist.

Platz 5


Dass Audi auch Neugier schüren kann, beweist das Unternehmen mit dem Trailer zu "From Heaven to Green Hell", der es im Juni auf Platz 5 der Youtube-Charts geschafft hat. Mit dem Online-Spot bewirbt Audi die nächste Herausforderung von Extremsportler Felix Baumgartner - die der Österreicher diesmal in einem Audi absolvieren wird. tt

Alle Youtube-Charts im Überblick

Seit 2013 präsentiert HORIZONT in exklusiver Partnerschaft mit Google die erfolgreichsten Online-Werbevideos des Monats auf Youtube. Alle bisherigen Charts gibt es im zugehörigen Online-Special auf HORIZONT.NET.

Meist gelesen
stats