"Wir leben Autos" Opel tüftelt an einem neuen Markenclaim

Montag, 22. August 2016
Der Claim "Wir leben Autos" hat bald ausgedient
Der Claim "Wir leben Autos" hat bald ausgedient
Foto: Opel

Tina Müller arbeitet mit ihrem Team an einem neuen Claim für Opel. Das sagte die Marketingchefin der Rüsselsheimer Traditionsmarke in einem Interview mit der "Wirtschaftswoche". Im kommenden Jahr soll "Wir leben Autos" dem neuen Slogan weichen.
Seit September 2009 tritt Opel mit dem Claim "Wir leben Autos" im Markt auf. Im kommenden Jahr wird damit Schluss sein. Das kündigte Marketing-Vorstand Tina Müller in einem Interview mit der "Wirtschaftswoche" an. Damit will die CMO verdeutlichen, dass sich Opel von einem Produkthersteller zu einem Mobilitätsanbieter wandelt, dass es nicht mehr nur um verkaufte Autos, sondern auch um gefahrene Kilometer geht. Dem soll die künftige Positionierung Rechnung tragen.
Tina Müller Opel
Bild: Opel

Mehr zum Thema

S&F auf dem Prüfstand Opel will mit McKinsey neues Agenturmodell entwickeln

"Wir sind jetzt in der Phase, dies durch die Kreation eines neuen Markenclaims zu untermauern", sagt Müller. Im neuen Claim soll sich die veränderte Haltung des Unternehmens widerspiegeln. "Opel war früher provokanter, kantiger, mutiger als andere Automarken und wir gehen auch heute wieder diesen Weg. Daraus werden wir im kommenden Jahr eine zentrale Botschaft, einen eneuen Slogan entwickeln", erklärt die Markentingchefin weiter. Mit dem Launch des neuen Claims dürfte auch eine neue Markenkampagne zu erwarten sein. Wann das sein wird, ist offen.
Es ist aber ein offenes Geheimnis in der Branche, dass Müller derzeit mit der Unternehmensberatung McKinsey ein eigens auf die Bedürfnisse von Opel zugeschnittenes Agenturmodell entwickelt. Mit dem angekündigten Claim dürfte Opel in die nächste Phase seiner Markengeschichte eintreten. "Wir leben Autos" - der Claim war eine Arbeit von McCann Erickson, Frankfurt - launchte der damalige Markenchef Alain Visser zu einem Zeitpunkt, als die Zukunft der Rüsselsheimer alles andere als sicher war. Der Spruch löste im Übrigen "Entdecke Opel" ab, mit dem der Hersteller gerade mal zwei Jahre agierte.

Opel Claims der vergangenen 30 Jahre

"Technik, die begeistert" (1987), "Freude durch Technik" (ab 1990), "Wir haben verstanden" (ab 1994), "Frisches Denken für bessere Autos" (ab 2002), "Entdecke Opel" (ab 2007), "Wir leben Autos" (ab 2009)
Heute sind die Rahmenbedingungen dagegen völlig anders. Das Unternehmen verdient wieder Geld, das zweite Quartal war das erfolgreichste seit fast zehn Jahren. Die Imagewerte zeigen nach oben. Die Blitzmarke ist wieder für Ingenieure, Kommunikatoren und Marketingspeizialisten zu einer attraktiven Adresse geworden.

2017 will Opel die nächste Stufe zünden. Neben dem neuen Claim wird Opel unter anderem im kommenden Jahr hierzulande sein Carsharing-Angebot ausbauen. Im 1. Halbjahr soll Maven starten. Was hinter dem Dienst der Mutter GM steht, erklärt Müller so: "Wir werden unterschiedliche Mobilitätslösungen vom stationsbasierten Carsharing über Residential-Carsharing bis hin zun zu einem App-gesteuerten Motorpool anbieten." Ebenso wird es weitere Investitionen in die E-Mobilität geben.  mir
Meist gelesen
stats