Wintersport Jack Wolfskin geht weiter auf die Piste

Freitag, 07. Oktober 2016
Bleibt dem Ski-Weltcup als Sponsor erhalten: Jack Wolfskin
Bleibt dem Ski-Weltcup als Sponsor erhalten: Jack Wolfskin
Foto: Jack Wolfskin

Jack Wolfskin bleibt dem Wintersport als Sponsor erhalten. Die Outdoormarke hat ihr Engagement innerhalb des Audi FIS Ski Alpin Weltcups um weitere vier Jahre verlängert. Das soll der Marke bei der internationalen Expansion helfen.
Der neue Vertrag beginnt mit der Wintersaison 2016/17 und dauert bis einschließlich der Saison 2019/20. Vor vier Jahren hat sich Jack Wolfskin erstmals auf Rennski gestellt, nachdem das Unternehmen sich jahrelang vor allem im Skispringen engagiert hatte. Das Sponsoring soll dem Unternehmen helfen, seine Markenbekanntheit und das Image als technische Outdoormarke in Europa zu festigen und weltweit auszubauen. Jach Wolfskin wird auf insgesamt 43 Weltcup-Events pro Saison weltweit präsent sein. Geplant sind unterschiedliche Werbepakete, mit denen das Unternehmen Präsenz auf und neben der Strecken zeigt. Durch die Zusammenarbeit mit Infront Sports & Media, das die Werbe- und Sponsoringrechte für die Mehrzahl der Rennen des Audi FIS Ski Alpin Weltcups kollektiv vermarktet, soll das Unternehmen weltweit eine kumulierte TV- Reichweite von 1,8 Milliarden Kontakten erzielen. Zudem arbeitet die Marke mit den beiden ehemaligen Ski-Profis und Markenbotschaftern Chemmy Alcott und Bruno Kernen zusammen. Beide Sportler sind an der Entwicklung der neuen Snowsports-Kollektion beteiligt, die zur Wintersaison 2017 auf den Markt kommen wird.

CEO Melody Harris-Jensbach ist jedenfalls überzeugt, dass sich das erneute Sponsoring rechnet. "Der Audi FIS Ski Alpin Weltcup bietet uns eine hervorragende Plattform, im Wintersport eine hohe und kontinuierliche Präsenz zu zeigen und die Produkte von Jack Wolfskin in einem technisch-funktionalem Umfeld an Ski- und Outdoorinteressierte zu kommunizieren." mir
Meist gelesen
stats